Krafttraining zu Hause – Tipps

Regeln für das Krafttraining zu Hause

Krafttraining zu HauseEs gibt viele Menschen, die ihr Krafttraining lieber zu Hause ausführen, anstatt das Fitnessstudio aufzusuchen. Nicht schlecht, wenn man immer im Training bleibt und gewisse Regeln beachtet. Immerhin hat doch die Forschung durch Beobachtungen herausgefunden, dass man auch zu Hause den Körper effektiv trainieren und effektiven Muskelaufbau betreiben kann. Das einzige Problem ist das, dass man zu Hause keinen Trainer hat und sich so manche Geräte für den Kraftsport erst einmal kaufen muss. Aber das Training im Studio würde ja auch entsprechend Geld kosten und das fortlaufend.

Das Krafttraining zu Hause eignet sich also für alle Menschen, die ihren Körper stärken möchten, ein besseres Aussehen erreichen möchten und auch gegen ihre Beschwerden etwas unternehmen wollen. Gerade wenn man an Rückenschmerzen leidet, ist diese Art des Trainings absolut perfekt. Gerade in unserer Zeit leidet ein Rücken enorm, es fehlt ihm an Kraft, denn viele Menschen sitzen den ganzen Tag und bewegen sich auch nach der Arbeit zu wenig. Mit dem Krafttraining kann dieser Mangel recht zügig beseitigt werden. Aber auch die Schultern, die Oberarme und der Nacken können von dem Krafttraining profitieren, immerhin gibt es sehr viele Menschen, die auch in diesen Körperregionen geschwächt sind, was sich oft durch Nackenschmerzen äußert.

Männer scheuen natürlich nicht vor dem Krafttraining zurück, aber Damen sehen das anders. Sie haben Angst, dass sie durch das Training aussehen wie ein Bodybuilder und völlig aufgepumpt mit Muskeln sind. Sie wollen natürlich nur schlanke Muskeln und vor allem die Problemzonen kräftigen. Das geht aber auch mit Krafttraining, denn es verleiht Kraft und festigt das Bindegewebe. Frauen wissen oft nicht, dass sich diese aufgepumpten Muskeln nur dann entwickeln, wenn man viele Stunden jeden Tag trainiert und die richtige Nahrung zum Muskelaufbau zu sich nimmt. Bei einem normalen Training und der Umstellung der Ernährung, die also gesünder werden sollte, kann eine Frau die perfekte Figur erhalten.

Die Muskeln wachsen lassen durch Krafttraining zu Hause

Ob Frauen oder Männer, das Krafttraining wird in der Regel mit der Hantelbank und anderen muskelfördernden Geräten ausgeübt. Hanteln stehen aber ganz klar für die Basis, ein erfolgreiches Training zu absolvieren. Weiterhin sind die Regeln für das Krafttraining zu Hause wichtig, wie zum Beispiel der Fakt, dass ein Muskel dazu gebracht werden soll zu wachsen. Es ist also nicht nur wichtig, Fett zu verbrennen und Kalorien abzubauen, der Muskel soll wachsen und dazu muss man regelmäßig trainieren, aber auch immer mal einen Tag Pause einlegen, denn dann erst wächst der Muskel. Beim Training muss die absolute Grenzbelastung erreicht werden, wenn es geht sogar noch überschritten werden, auch wenn man dann das Training kurz danach abbricht.

Eine weitere Regel ist außerdem, dass man mindestens 2-3 Liter Wasser oder Saftschorlen am Tage trinkt. Denn wer trainiert, schwitzt viel Wasser aus und muss dieses wieder ausgleichen. Wer viel Kaffee trinkt, sollte sogar noch mehr Wasser zu sich nehmen, da dieser den Körper dehydriert (was auch für Alkohol gilt).

Wenn man sich nur an diese wenigen Regeln hält und seine Ernährung so umstellt, dass man viel auf Zucker und Fette verzichtet, wird man schon bald den eigenen Muskelaufbau bemerken und sich darüber freuen können.

Es gibt aber noch eine weitere Regel für den erfolgreichen Muskelaufbau: Das Training muss auch dann weitergeführt werden, wenn man seinen Traumkörper besitzt. Denn wenn man das Krafttraining zu Hause wieder beendet, werden die Muskeln recht schnell wieder erschlaffen und zu Fett gewandelt. Man braucht dabei bei weitem nicht mehr so hart wie vorher trainieren, aber gut die Hälfte von dem Training sollte man auf jeden Fall weiterhin durchführen, um den tollen Körper zu behalten und fit zu bleiben.

Wahrheit über Bauchmuskeln Programm

Wahrheit über Bauchmuskeln Programm inkl. 3 Bonusprodukte

Ich möchte mir nicht nehmen lassen, meine eigene Meinung zu dem Ebook Die Wahrheit über Bauchmuskeln von Mike Geary zu äußern. Ich bin im Internet durch Zufall darauf gestoßen und da ich auch mit meinem Gewicht zu kämpfen habe, habe ich mir die Sache einmal näher angeschaut. Gefunden habe ich dieses Ebook auf der Webseite von Mike Geary. Erst einmal habe ich mir den Autor selbst angeschaut, der mir dabei schon zugesagt hat. Er ist ein realistischer Mann, nicht gleich ein Bodybuilder mit Powermuskeln, aber man sieht seine Muskeln sehr gut und die sehen ästhetisch aus. Das hat mir schon sehr gefallen und da ich dann auch noch Bewertungen von seinen Kunden lesen konnte, war ich überzeugt.

Na ja, vielleicht war ich nicht ganz überzeugt, denn viele Autoren versprechen das Blaue vom Himmel, aber ich wollte wissen, ob die Wahrheit über Bauchmuskeln auch bei mir funktioniert. Da ich 35,64 Euro dafür ausgeben sollte, war es mir das wert. Der Besuch im Fitnessstudio kostet auch Geld und das hat mir bisher nicht viel eingebracht.

Also habe ich mir Die Wahrheit über Bauchmuskeln bestellt und war überrascht. Zum einen habe ich durch dieses Buch meinen eigenen Trainer, denn Mr. Geary versteht es wirklich seine Leser zu motivieren. Das ist schon einmal das erste dicke Plus an diesem Buch. Das nächste Plus geht an die Nahrungsmittel, die der Autor vorstellt und die dafür sorgen, dass mein Körper endlich Fett verbrennt. Das hat er nämlich vorher nicht so gut getan, deshalb war ich auch schon echt verzweifelt, denn als Mann sollte man schon etwas muskulös sein, finde ich auf jeden Fall.

Wie der Titel des Ebooks verrät, geht es in erster Linie um das Bauchfett und davon hatte ich mehr als genug, als ich die Bestellung getätigt habe. Deshalb bin ich wohl auch die richtige Person, um dieses Buch seriös zu bewerten. Gut, es fällt nicht immer leicht, die Übungen durchzuführen. Wer kennt das nicht? Immerhin arbeitet man und hat noch Familie, Freunde und Bekannte, die auch etwas von der wertvollen Zeit meiner Person haben möchten. Aber ich nehme mir jeden zweiten Tag eine halbe Stunde Zeit nur für mein Training und das hat schon nach nur 2 Monaten dafür gesorgt, dass ich 4 Kilo verloren habe. Klingt nicht viel, aber man muss ja auch bedenken, dass Muskeln auch etwas wiegen. Diese bilden sich zwar langsam, aber mir ist gesagt worden, dass man schon gut was davon sehen kann. Ich finde auch gut, dass es etwas dauert, denn aus dem Alter das ich an Wunder glaube, bin ich schon lange heraus. Wer langfristig Muskeln aufbauen will, braucht nun einmal auch etwas Geduld.

Ich möchte alle Männer und auch Frauen darauf hinweisen, dass man schon etwas Zeit aufbringen muss, wenn man auch Erfolge sehen möchte. Immerhin hat man sich sein Fett auch über Monate oder Jahre angefuttert und kann wohl kaum erwarten, dass der Körper sich auf einen Schlag verändert. Wer also gar keine Lust hat, etwas für sich zu tun, braucht sich das Ebook erst gar nicht zu kaufen. Denn nur das Lesen alleine wird nicht helfen!

Ich kann nur für mich sagen, dass ich den Kauf nicht bereue und ich noch nicht einmal mehr ins Fitnessstudio muss, um mich ein wenig in Schwung zu bringen und mir Muskeln angedeihen zu lassen. Ich brauchte mir auch nicht gleich eine Hantelbank zu kaufen und bin deshalb mehr als zufrieden. Alle Übungen wurden von dem Autor so gut beschrieben, dass sogar ein 14 jähriger Junge trainieren kann, ohne ständig zu fragen, wie was funktioniert. Die Beschreibungen sind so gut, dass sie sogar noch von Bildern untermauert werden.

Wahrheit über Bauchmuskeln Programm

Ein weiteres dickes Plus bekommt das Ebook Wahrheit über Bauchmuskeln von mir, weil ich  nicht nur Übungen aufgezeigt bekommen, sondern auch rege Tipps für meine Ernährungsumstellung erhalten habe. Mir ist dies so viel leichter gefallen, denn es ist nicht immer so leicht, den richtigen Weg zu finden. Es werden also nicht einfach nur Lebensmittel vorgestellt, die in der Lage sind das Fett zu verbrennen, sondern man kann genau nachlesen, welche Nahrungsmittel gesund sind und auf welche man verzichten sollte. Wenn man sich jetzt mal vorstellt, was ein Ernährungsberater kostet, mit dem man seine Ernährung auch umstellen kann, dann sind diese knappe 40 Euro ihren Preis wert. Vor allem da man sogar 72 Mahlzeiten von den Autoren vorgeschlagen bekommt, die alle schon im Buch sehr lecker wirken. Ich leide nun nicht mehr, wenn ich ans Essen denke. Vor dem Buch habe ich verschiedene Diäten ausprobiert, die mich nicht wirklich gesättigt haben und für viel Frust gesorgt haben. Jetzt gehe ich glücklich durchs Leben, weil ich satt werde!

Der nächste Pluspunkt geht an die Tatsache, dass dieses Ebook auf Menschen wie mich eingestellt ist. Man kann nach und nach sein Leben umstellen und nicht alles sofort. Das finde ich gut, denn da ich wenig Zeit habe, kann ich jeden Tag etwas ändern und komme damit schon wieder einen Schritt weiter.

Fazit: Ich vergebe nicht ohne Grund 5 Sterne. Das Buch ist wirklich genial. Man lernt seine Ernährung umzustellen und bekommt Trainingseinheiten angeboten, mit denen man sehr gut Fett verbrennen kann. Das Buch liest sich gut, die Grafiken wirken unterstützend, so dass man nie den „HÄ“ Effekt hat. Man versteht wirklich alles, was der Autor geschrieben hat. Der Preis ist für meinen Erfolg nicht zu hoch, daher muss ich den Die Wahrheit über Bauchmuskeln Ratgeber einfach empfehlen!

Hier klicken um das Die Wahrheit über Bauchmuskeln Programm auszuprobieren

Muskelaufbau Zu Hause

Muskelaufbau Zu Hause: Training für den Bauch, aber auch für die Beine und den Po

Muskelaufbau Zu HauseEs ist eigentlich immer das gleiche Verfahren, mit jedem Jahreswechsel nehmen sich die Menschen vor, auf ihre Figur zu achten. Sie möchten gerne Muskeln aufbauen, Fett abbauen, einen schlanken und flachen Bauch bekommen und auch etwas für die Beine und den Po tun. Da sind mittlerweile Männer und Frauen recht gleich. Wie man diese Wünsche erfüllt, ist eigentlich klar: Man muss mit dem Fitnesstraining beginnen, damit man einige beachtliche Erfolge erzielt. Aber ebenso sind einige Grundlagen wichtig, damit die Problemzonen von Frauen und Männern frei von Fettpolstern bleiben.

Der wichtigste Fakt für den Muskelaufbau Zu Hause ist wohl der, dass die Bauch und Rückenmuskeln gleichmäßig stark sein müssen. Leider ist dies aber nur bei den wenigsten Menschen der Fall. Oft sind die Bauchmuskeln unterentwickeln, was zu recht starken Rückenproblemen führen kann. Wenn dann die Frauen oder Männer sich einem Workout hingeben, können sich diese Probleme noch verstärken, obwohl man das Gegenteil erreichen möchte. Aber dadurch dass sich die Rückenprobleme verstärken, geben viele Männer und Frauen viel zu früh den Sport wieder auf und versuchen lieber eine Diät. Aber damit ist nicht viel gewonnen.

Muskelaufbau Zu Hause: Problemzonen bekämpfen

Wer ganz sicher die Problemzonen bekämpfen möchte, muss Sport treiben und wenn man dabei keine Rückenprobleme bekommen möchte, sind die Grundlagen des Bodybuildings nur zu empfehlen. Immerhin werden da die Muskelaufbauphase und die Definitionsphase unterschieden. Die Muskelaufbauphase dient dazu, Muskelmasse aufzubauen. Dies erreicht man mit intensiven Trainingseinheiten. Außerdem muss man die notwendigen Nährstoffe zuführen, denn auch diese sind für den Muskelaufbau wichtig. Der Körper muss erst einmal neue Muskelfasern bilden, dafür legt er mehr Fett an, was erst einmal nicht gefällt, aber sein muss. Die Aufbauphase ist also nicht für eine Diät geeignet, sondern dient zur reinen Vorbereitung für den Muskelaufbau und auch erst dann wird Fett abgebaut oder besser gesagt, auch umgewandelt. Die Aufbauphase kann ganze 3-6 Monate dauern, was ganz von dem Trainierenden abhängt. Ist dies geschehen, beginnt erst die Definitionsphase. Der Körper wird zu einer verstärkten Fettverbrennung angeregt, was allen Trainierenden gefallen dürfte. Alle überflüssigen Fettpolster an den Problemzonen werden weggeschmolzen. Das Ausdauertraining beginnt, aber die Trainingsreize sind nicht mehr so hoch. Aber die Wiederholungssätze werden angehoben. Weiterhin muss man seine Kalorienmenge reduzieren, damit die Muskelsubstanz erhalten bleiben kann. Wenn auch die Aufbauphase sehr anstrengend war, vor allem weil man nicht sehen konnte, dass man seinen flachen Bauch näher kommt, ist die Definitionsphase ein wahrer Segen, denn das Fett schmilzt förmlich weg.

Wenn man sich einmal Bodybuilder ansieht, wird man merken, dass an ihnen kein einziges Gramm Fett mehr ist, auch man selbst kann zu diesem Ergebnis kommen. Man muss dafür nicht unbedingt so muskelbeladen wie ein Bodybuilder werden, was noch lange nicht jeder Frau und jedem Mann gefällt. Wenn es auch merkwürdig klingt, all die hilfreichen Übungen zum Muskelaufbau Zu Hause die man in den unterschiedlichsten Zeitungen findet, und die dem Bauch, Beine und Po Training gelten, sind nichts anderes als die Definitionsphase. Sie wurden einfach übernommen und manchmal auch etwas verändert.

Wer seinen Rückenproblemen etwas Gutes tun möchte, sollte sich genau an das Training für Bodybuilder halten. So schafft man die Rückenprobleme zur Seite und sorgt auch für die Vorbeugung. Will heißen: Man wird so schnell nicht mehr an Rückenprobleme leiden. Außerdem bietet man den Problemzonen keine Angriffsfläche mehr, aber nur wenn man das Training auch weiterhin durchführt. Und sind die Muskeln erst einmal gleichmäßig ausgebildet, macht jede Art  von Training bedeutend mehr Spaß.

Eine Frau oder auch ein Mann brauchen sich nicht zu fürchten, wenn sie nicht so muskelbeladen werden möchten. Die richtigen Muskelberge wie bei Bodybuildern zu sehen, entstehen erst, wen man recht viele Aufbau- und Definitionsphasen hinter sich hat. Man muss außerdem viel härter trainieren und das über Stunden und außerdem auch noch die richtige Nahrung zu sich nehmen, wie auch so manche Nahrungsergänzungsmittel. All das tun die Bodybuilder und sehen deshalb auch so aus, wie sie aussehen.

Beim Muskelaufbau Zu Hause ernährt man sich einfach gesund, isst nicht so viele Kohlenhydrate oder Fleisch wie die Bodybuilder und trainiert auch nicht täglich über Stunden. Aber um selbst kleinere Muskeln aufbauen zu können und das Fett abbauen zu können, muss man auf jeden Fall 1-2 Mal die Woche eine Trainingspause einlegen. Immerhin wachsen die Muskeln nur in den Ruhephasen. Später kann man eventuell auch das Training etwas reduzieren, nur ganz aufgeben sollte man es nicht, möchte man den flachen Bauch beibehalten und auch einen ansehnlichen Po und Beine präsentieren.

Muskelaufbau Zu Hause kann mit einfachen Mitteln wie einem Satz Hanteln und einem Gymnastikball einfach durchgeführt werden.